Wie berechnen sich Kreditzinsen?

Um die finanzielle Belastung, die mit einem Kredit einhergeht, einschätzen zu können, müssen Sie die Höhe des Zinssatzes kennen. Vor allem der effektive Jahreszins ist für die Ermittlung der Gesamtkosten relevant. Wie hoch die Kreditzinsen der Banken sind, ist dabei von verschiedenen Faktoren abhängig. Dabei spielt nicht nur die Bonität der Kreditnehmer eine Rolle. Kreditzinsen werden auch durch verschiedene Referenzzinssätze beeinflusst.

An diesen Größen orientieren sich die Kreditzinsen

Banken gestalten die Zinssätze nicht willkürlich. Vielmehr sind sie ein Ergebnis verschiedener Faktoren, die ineinandergreifen. So gibt es verschiedene Referenzzinsen, die für die Höhe der aktuellen Zinsen verantwortlich sind. Als Hauptrefinanzierungszins gilt der Leitzins, der von de Europäischen Zentralbank (EZB) bestimmt wird. Mit ihm regulieren die Notenbanker den Geldmarkt: Ist zu viel Geld im Umlauf – hohe Inflation – werden der Leitzins erhöht. Dadurch wird Geld teurer. Ist die Inflationsrate dagegen zu niedrig, sinkt der Leitzins. Als Maßstab für stabile Preise hat die EZB eine Teuerungsrate von knapp unter zwei Prozent festgelegt. Diese soll nach Möglichkeit erreicht werden.
Für die Kreditzinsen ebenfalls von Bedeutung ist der Euribor, der Durchschnittszins, zu dem sich die Banken untereinander Anleihen in Euro ausgeben. Dieser Referenzzins ist vor allem für kurzfristige Ausleihungen und Krediten mit variablen Zinssätzen relevant. Ist der Euribor niedrig, sind auch die Kreditzinsen günstig. Langfristige Kredite werden dagegen vor allem durch die Rendite der Bundesanleihe beeinflusst. Die Renditen dieser Papiere wirken sich direkt auf die Zinsen von Pfandbriefen aus, mit denen Banken die Kreditvergabe finanzieren. Wenn die Renditen niedrig ausfallen, sind die Pfandbriefzinsen ebenfalls günstiger – und die Kreditzinsen sind auf einem moderaten Niveau.

Wie sich Ihre Bonität auf die Zinsen auswirkt

Nicht nur die Marktzinsen sind für die Höhe der Kreditkonditionen von Bedeutung, auch die Bonitäten der einzelnen Kunden sind ein wesentlicher Faktor für die Zinsgestaltung. Manche Banken vergeben Kredite beispielsweise vorzugsweise an Personen mit einer guten Liquidität und bieten dementsprechend günstige Kreditzinsen an – vor allem bei bonitätsunabhängigen Darlehen ist das der Fall. Wenn Sie sich für einen bonitätsabhängigen Kredit entscheiden, richtet sich der Zinssatz auch nach Ihrer Kreditwürdigkeit. Je besser diese ist, umso günstiger wird Ihre Finanzierung sein. Vergleichen Sie die aktuellen Konditionen der Banken und finden Sie so einen kostengünstigen Kreditgeber!

© 2006-2015 | Kreditrechner.eu - kostenloser Kreditrechner für Ihren Vergleich