Mit dem Ratenkredit zur sicheren Finanzplanung

Ratenkredite sind Darlehen, die Sie in monatlichen Raten zurückgezahlt und ohne festen Verwendungszweck vergeben werden. Sie eignen sich daher für die Finanzierung von Anschaffungen aller Art sowie für Ablösungen teurer Dispositionskredite.

Kreditrechner nutzen - günstige Zinsen sichern!

Der Ratenkredit im Detail

Unter dem Begriff Ratenkredit werden alle Darlehen zusammengefasst, die in gleich bleibenden Raten sowie mit einem fest vereinbarten Zins zurückgezahlt werden. Mitunter wird der Ratenkredit auch unter anderen Namen angepriesen, was die Funktion des Kredites jedoch nicht beeinträchtigt. Auch Konsumentenkredite, Wunschkredite, Sofortkredite und Kleinkredite sind klassische Ratendarlehen, die sich lediglich in der Art ihrer Beantragung oder der maximalen Kredithöhe unterscheiden.

Die Kreditsummen reichen üblicher Weise von 1.000 – 75.000 Euro, die Laufzeiten können zwischen 12-120 Monaten betragen. In allen Fällen haben Kreditnehmer bei der Beantragung ihrer Ratenkredite die Möglichkeit, sowohl die Kreditsumme wie auch die Kreditlaufzeit frei zu wählen. Mit dem Kreditrechner können dann die monatlichen Raten für die jeweils gewünschte Kreditsumme berechnet und ermittelt werden. Hierbei wird deutlich, dass die Kreditraten umso höher ausfallen, je kürzer die Laufzeit gewählt wird. Für eine langfristige und sichere Finanzierung ist es daher wichtig, dass die Rate so gewählt wird, dass diese kontinuierlich bezahlt und der Kredit so vereinbarungsgemäß zurückgeführt wird.

Was ist bei der Auswahl des Kredites wichtig?

Da Ratenkredite im Alltag immer häufiger zum Einsatz kommen, werden sie mittlerweile von nahezu allen Banken und Sparkassen angeboten. Auch Direktbanken offerieren Ratenkredite, die bequem online beantragt werden können.

Aufgrund des großen Angebots ist es jedoch ratsam, vor einem Vertragsabschluss einen Kreditvergleich durchzuführen, bei dem zum einen die Zinskosten, zum anderen aber auch die allgemeinen Vertragsbedingungen genauer betrachtet werden. Ein Vergleich der Zinsen ist in diesem Zusammenhang über den effektiven Jahreszins möglich. Er gibt an, wie teuer ein Kredit tatsächlich ist und bezieht hierzu sowohl die Nominalzinsen wie auch mögliche Bearbeitungsgebühren mit ein. Zu beachten ist jedoch, dass die Banken zwischen bonitätsabhängigen und bonitätsunabhängigen Konditionen unterscheiden, die für Kreditnehmer durchaus große Unterschiede bedeuten können. Bonitätsunabhängige Zinsen werden nämlich einzig anhand der Kreditsumme sowie der Kreditlaufzeit berechnet und sind für alle Antragsteller einheitlich. Bonitätsabhängige Konditionen hingegen werden nach der Bonität der Kreditnehmer berechnet und fallen umso höher aus, je niedriger die Bonität bewertet wird. Kreditnehmer mit einem eher niedrigen Einkommen oder bereits zahlreichen Ratenkrediten sollten daher auf bonitätsunabhängige Angebote zurückgreifen, die ohnehin weitaus transparenter sind.

Worauf Kreditnehmer bei der Auswahl achten sollten:

  • Kreditvergleich zur Überprüfung der Zinskosten
  • Individuelle Berechnung der Kreditrate mit dem Kreditrechner
  • Sondertilgungen und Ratenänderungsoptionen bieten Flexibilität

Bei der Auswahl der Kredite sollten allerdings nicht nur die Zinsen, sondern auch die weiteren Konditionen beachtet werden. Ein kostenloses Sondertilgungsrecht beispielsweise sorgt dafür, dass zusätzliche Gelder jederzeit in die Finanzierung eingebracht und diese so schneller getilgt werden kann. Ratenänderungsoptionen sowie die Möglichkeit der Ratenaussetzung hingegen sorgen dafür, dass Kreditnehmer flexibel bleiben und den Kredit trotz mehrjähriger Laufzeit jederzeit anpassen können.

Die Beantragung der Kredite

Ratenkredite können heutzutage auf unterschiedlichen Wegen beantragt werden. So ist es zum einen Möglich, die eigene Hausbank aufzusuchen und den Kredit bei einer Bank oder Sparkasse vor Ort zu beantragen. Gemeinsam mit dem Bankberater kann dann die optimale Kreditsumme sowie die passende Laufzeit ausgewählt und beantragt werden. Häufig sind diese Kredite aufgrund der individuellen Beratung jedoch häufig leicht teurer als etwa Darlehen von Direktbanken. Aus diesem Grund greifen immer mehr Kreditsuchende mittlerweile auch auf diese Angebote zurück, die bequem von zu Hause aus genutzt werden können.Bei Direktbanken stehen die benötigten Kreditanträge online zur Verfügung. Kreditsuchende müssen diese nur noch mit ihren persönlichen Daten sowie den Fakten zum monatlichen Einkommen befüllen und an die Bank übertragen. Dort erfolgt eine erste Vorabprüfung, um die Finanzierbarkeit des Vorhabens zu betrachten. Ist es auf Basis der getätigten Eingaben möglich, den Kredit zu genehmigen, müssen nun noch Gehaltsnachweise und Lohnbescheinigungen an die Bank gesandt werden. Nach nochmaliger Prüfung kann dann die endgültige Genehmigung und schließlich auch die Auszahlung der beantragten Kreditsumme erfolgen.

Vorteile und Nachteile beim Ratenkredit

Ratenkredite haben in erster Linie den Vorteil, dass diese kurzfristig beantragt und meist schon nach wenigen Tagen ausgezahlt werden können. Möglich ist dies durch die weitgehend standardisierte Bearbeitung dieser Kredite, bei denen bereits seit Jahren keine Sicherheiten mehr gefordert werden. Lediglich das monatliche Einkommen ist Basis für die Kreditentscheidung, weshalb Menschen ohne festem Einkommen in aller Regel keine Chance auf günstige Kredite haben. Durch diese Standardisierung ist es zudem auf einfachem Wege möglich, die Darlehen im Internet zu beantragen und auf die Beratung der Banken vor Ort zu verzichten. Diese Online-Beantragung hat letztlich auch den Vorteil günstigerer Konditionen, sodass Anschaffungen mit niedrigen Zinsen finanziert werden können.Nachteile gibt es beim Ratenkredit hingegen nur begrenzt. So ist es natürlich nötig, bei der Aufnahme von Krediten Zinsen zu entrichten und die monatliche Kreditrate im Haushaltsbudget einzuplanen. Sollten sich Kreditnehmer für eine Direktbank als Finanzierungspartner entscheiden, müssen sie zudem auf eine persönliche Betreuung verzichten. Allerdings sind die Mitarbeiter der Banken sowohl per Mail wie auch per Telefon erreichbar und stehen für alle Fragen und Probleme zur Verfügung. Die Online-Kreditanträge sind zudem sehr übersichtlich und strukturiert aufgebaut, sodass nahezu keine Fragen zurückbleiben.

Wer kann einen Ratenkredit beantragen?

Ratenkredite sind beliebte Finanzierungsformen, die zahlreichen Menschen offenstehen. Angeboten werden sie jedoch vorwiegend an Personen, die über ein festes monatliches Einkommen verfügen und hiermit die Kreditrate bedienen können. Zu den möglichen Personengruppen für einen Ratenkredit gehören daher neben Arbeitnehmern und Angestellten auch Beamte und Rentner. Zudem haben die Institute in den vergangenen Jahren die Altersgrenze für Rentner deutlich nach oben verändert, sodass jetzt auch Personen über 70 Jahren die Möglichkeit erhalten, entsprechende Kredite für Anschaffungen aufzunehmen oder hiermit den teuren Dispositionskredit abzulösen.

Für Selbstständige und Freiberufler wird es bei vielen Banken schwer, ein solches Darlehen zu nutzen, denn aufgrund der meist unregelmäßigen Einkünfte werden Ratenkredite nicht an diese Personengruppen vergeben. Lediglich einige Direktbanken offerieren ihre Kredite auch für Selbstständige, dann jedoch bei mindestens zweijähriger Selbstständigkeit und ausreichend hohen Einkommen. Freiberufler wie Ärzte, Rechtsanwälte oder Notare haben hingegen deutlich bessere Chancen auf einen Ratenkredit, denn deren Einkünfte sind häufig nicht saisonal gebunden und können ganzjährig erzielt werden.


Welche Unterlagen werden für die Beantragung benötigt?

Um einen Ratenkredit zu beantragen, werden in aller Regel nur wenige Unterlagen benötigt. Neben dem ausgefüllten Kreditantrag sollten Kreditnehmer auch ihre Gehaltsnachweise und Lohnbescheinigungen bereithalten bzw. an die Direktbank in Kopie einreichen. Anhand dieser Nachweise ist nämlich nicht nur das monatliche Nettoeinkommen zu erkennen, sondern auch Eintritts- und ggf. Austrittsdatum ins aktuelle Unternehmen sind vermerkt. Die Banken erkennen so auf einen Blick, wie lange der Antragsteller bereits beim jetzigen Arbeitgeber beschäftigt ist und wie viel Kontinuität im Berufsleben besteht. Auch mögliche Kontopfändungen, die Anzahl der unterhaltsberechtigten Kinder sowie die Lohnsteuerklasse sind ersichtlich. Rentner reichen alternativ hierzu den aktuellen Rentenbescheid ein.

Zusätzlich zum Einkommensnachweis benötigen die Banken mitunter weitere Informationen zum Antragsteller, die die Bonität bescheinigen können. Hierzu gehören zum einen Kontoauszüge, die Informationen über die Kontoführung geben sowie Auskünfte externer Auskunfteien wie der Schufa. Um diese Daten abrufen zu können, ist im Kreditantrag immer auch eine Schufa-Klausel hinterlegt, die den Banken den Datenabruf ermöglicht. Gleichzeitig wird später dann die Kreditaufnahme gemeldet und entsprechend hinterlegt.


Welche Zusatzleistungen können beim Ratenkredit genutzt werden?

Wird ein Ratenkredit beantragt, bieten viele Banken zusätzlich hierzu den Abschluss einer Restkreditversicherung. Diese ist auf die Bedürfnisse von Kreditnehmern ausgerichtet und hilft so, die Finanzierung auch in schwierigen Situationen sicherzustellen. Im Todesfall beispielsweise trägt die Versicherung die Restsumme, sodass Hinterbliebene vor hohen finanziellen Forderungen seitens der Bank geschützt sind. Die Leistung ist allerdings auf die Kreditsumme beschränkt.

Zusätzlich kann die Kreditversicherung auch für die Arbeitsunfähigkeit und die Arbeitslosigkeit abgeschlossen werden. Sollte der Versicherungsfall eintreten, wird die Versicherung in beiden Fällen für mindestens zwölf Monate die Kreditraten übernehmen und die Kreditnehmer so finanziell entlasten.In welchem Umfang die Kreditversicherung vereinbart wird, können Kreditnehmer individuell nach eventuell vorhandenen Verträgen vereinbaren. Auch der generelle Ausschluss der Versicherungen ist grundsätzlich möglich, ist für Kreditnehmer allerdings mit höheren Risiken verbunden.

Unser Fazit zum Ratenkredit

Der Ratenkredit ist eine gute Möglichkeit, teure Anschaffungen in kleinen Raten zu finanzieren und sich Wünsche auch ohne vorhandenes Vermögen zu erfüllen. Durch individuelle Kreditsummen und Laufzeiten besteht die Möglichkeit, den Kredit auf die persönlichen Wünsche auszurichten und so eine optimale Finanzierung zu finden, die auf Wunsch sogar online beantragt werden kann.

Kreditrechner nutzen - günstige Zinsen sichern!
© 2006-2015 | Kreditrechner.eu - kostenloser Kreditrechner für Ihren Vergleich